Unser Zuhause-Gottesdienst vom 05. Juli 2020

Musikalische Begrüßung (5 Minuten) und Kerze anzünden
Schöne (geistliche) Musik von CD oder anderen Medien

Eröffnung & „Begrüßung“ (3 Minuten)

Hallo und willkommen zum Zuhause-Gottesdienst. Wir feiern diesen Gottesdienst im Namen Gottes, unseres Vaters, im Namen seines Sohnes Jesus Christus und im Namen des Heiligen Geistes.

Gemeinde Jesu im Aufbruch, so lautet die Predigtreihe die wir derzeit in unseren Gottesdiensten behandeln. Wir betrachten dabei verschiedene Texte der Apostelgeschichte. Heute wird Christian Sewerin mit uns einen Blick auf den ersten Besuch von Paulus in Korinth werfen.

Ich freue mich, dass auch Ina Schütte aus Rechtenbach, bzw. aus Bujumbura, Burundi an diesem Gottesdienst mitwirkt. Sie wird sich und ihre Arbeit später vorstellen.

Lasst uns zu Beginn alles was uns vielleicht ablenken und stören möchte beiseiteschieben, so dass wir uns ganz auf Gottes Gegenwart und sein Wirken einstellen können. Wir dürfen eine Minute Stille haben bevor ich ein Gebet spreche.

Stille

Gebet (1 Minute) 

Danke, Vater im Himmel für diesen Tag und für diesen Gottesdienst, den wir an den unterschiedlichsten Orten und doch gemeinsam feiern können. Du bist hier bei uns und möchtest uns beschenken mit deinem Frieden und deiner Gegenwart, mit neuen Erkenntnissen über dich und dein Wort, mit Kraft und Freude für die Dinge die vor uns liegen. Jesus, wir möchten als deine Gemeinde im Aufbruch sein und bleiben. Danke, dass du uns immer wieder neu motivierst und ausrüstest dazu.

AMEN

Lied (5 Minuten)

„Wie ein Hirsch lechzt nach frischem Wasser“

Text auf Liedzettel Lied 1

Text-Lesung (2 Minuten)

Psalm 42,2-6 und 12b 

2 Wie der Hirsch nach frischem Wasser lechzt, so lechzt meine Seele nach dir, o Gott. 3 Meine Seele dürstet nach Gott, ja, nach dem lebendigen Gott. Wann endlich werde ich ´wieder zum Heiligtum` kommen und dort vor Gottes Angesicht stehen? 4 Tränen sind meine einzige Speise Tag und Nacht. Ständig fragt man mich: »Wo ist denn nun dein Gott?« 5 Ich erinnere mich an frühere Zeiten, lasse meinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf: Wie schön war es doch, als ich mein Volk zu Gottes Heiligtum führte, begleitet von Jubel und Dank, im feierlichen Festzug mit vielen Menschen! 6 Warum bist du so bedrückt, meine Seele? Warum stöhnst du so verzweifelt? Warte nur zuversichtlich auf Gott! Denn ganz gewiss werde ich ihm noch dafür danken, dass er mir sein Angesicht wieder zuwendet und mir hilft. Ja, er ist mein Gott.

(Neue Genfer Übersetzung)

Liedzettel Lied 2

Beitrag Ina Schütte (12 Minuten)

Zurzeit ist Ina Schütte für einige Monate aus Burundi in Afrika zurück in Rechtenbach, wo sie herkommt. Ina arbeitet in Bujumbura mit einem Team der Liebenzeller Mission und möchte uns von ihrem Dienst dort berichten.

Drei Lobpreis Lieder (12 Minuten)

Hinführung:

Überall auf der Welt hat Gott seine Kinder, die ihn lieben und ihm die Ehre geben. Letzte Woche haben wir aus Berlin gehört. Heute aus Burundi. Und auch wir hier dienen dem gleichen Gott und König und wollen jetzt einige Lieder zu seiner Ehre singen:

Wunderbarer König

Liedzettel Lied 3

Für den König

Liedzettel Lied 4

Du meine Seele Singe

Liedzettel Lied 5

Majestät

Gott und König

Souverän (Video einer Band der EG & CVJM Rechtenbach)

Majesty 

Predigt von Christian Sewerin zu Apostelgeschichte 18 ‚Fürchte dich nicht, rede!‘

Die Predigt findet Ihr auf dem gesonderten Blatt zum Lesen oder unter folgenden Link zum Hören und Sehen.

Kollekte (2 Minuten)

Eure jeweilige Gemeinde braucht Eure finanzielle Unterstützung. Bitte legt Euer Opfer in die dafür bereit stehende „Spardose“. Vielen Dank!

Vielen Dank!

Jeder kann natürlich auch gerne auf die Homepage seiner Gemeinde gehen und dort die Kontodaten einsehen.

Für die Rechtenbacher Gemeindemitglieder geht es hier auf die Spendenseite.

Abkündigungen (2 Minuten)

Eine herzliche Einladung zum Gottesdienst am nächsten Sonntag, 12. Juli um 10.30 Uhr im Vereinshaus in Rechtenbach mit Robby Staude. Anmeldung dazu, wie immer bei Dierk Rink.

Gebet (Fürbitte) (3 Minuten)

Gott, unser Herr und König,

du versprichst, immer und überall bei uns zu sein und deine Hand über uns zu halten. Danke dafür. Wir möchten uns in Paulus ein Vorbild nehmen und mutig für dich Zeugen sein. Stärke uns dafür. Und wir beten für unsere Geschwister, die genau dieses Zeugnis für dich in Bedrängnis bringt. Die benachteiligt und sogar ins Gefängnis gesperrt werden, weil sie von dir reden und an dich glauben. Manche müssen sogar für ihren Glauben sterben. Steh du ihnen bei, gib ihnen Mut und Trost, auch all ihren Angehörigen. Und lass diese unerschrockenen Geschwister für uns zum Vorbild sein. Wir möchten ihnen helfen, so gut wir können. Bitte zeig uns, wie das gehen kann. Ich bitte dich um deinen Beistand, wenn wir in die neue Woche starten. In allem was kommt, was uns fordert oder auch erfreut, sei du dabei. Ich bete für eine gute Ferienzeit für alle Schüler, egal ob mit oder ohne Urlaubsreise.

AMEN

…Und jetzt beten wir noch gemeinsam, wie wir es von Jesus gelernt haben:

Vaterunser (2 Minuten)…

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
AMEN

Lied (5 Minuten)

„Segen für deinen neuen Weg“

Text auf Liedzettel Lied 6

Sendung und Segen

24 Der Herr segne euch und beschütze euch! 25 Der Herr blicke euch freundlich an und schenke euch seine Liebe! 26 Der Herr wende euch sein Angesicht zu und gebe euch Glück und Frieden!

(aus 4.Mose 6,24-26; Gute Nachricht Bibel)

Musikalische Verabschiedung (4 Minuten)

Schöne (geistliche) Musik von CD oder anderen Medien

Aktion für die Kinder:

Aktion für die Kinder