Unser Zuhause-Gottesdienst vom 28. Juni 2020

Musikalische Begrüßung (5 Minuten) und Kerze anzünden
Schöne (geistliche) Musik von CD oder anderen Medien

Eröffnung & „Begrüßung“ (3 Minuten)

Herzlich willkommen zu unserem Zuhause Gottesdienst, den wir im Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes feiern wollen!

Heute feiern wir einen besonderen Zuhause Gottesdienst, denn heute predigt ein seltener Gast: Jonathan Borau. Er war eine Zeitlang als Straßenmissionar in Hüttenberg und Gießen stationiert und ist nun schon seit über einem Jahr in Berlin in gleicher Mission unterwegs.

Er wird uns in seiner Predigt auch ein wenig mit hineinnehmen in seine spannende Missionsarbeit.

Aber er wird uns auch mit hineinnehmen in ein ganz besonderes Verhältnis zwischen Mutter und Baby!

Um uns auf den Gottesdienst innerlich einzustellen, lasst uns nun einen Augenblick zur Ruhe kommen und Frieden suchen und finden bei Gott unserem Vater.

1 Minute Stille

Lied (5 Minuten)

„Wo ich auch stehe“

Text auf Liedzettel Lied 1

Gebet (1 Minute) 

Himmlischer Vater!

Wo wir auch gehen und stehen, du bist uns nah und Du schaust uns immer mit liebenden Augen an.

Und ich Danke dir aus tiefstem Herzen, dass du jeden von uns kennst und trotzdem liebst.

Bitte nimm weg, was jetzt stört und belastet und beschenke uns mit deiner Liebe! Vergib uns bitte, wo wir nicht auf dich gehört haben und an dir und unseren Mitmenschen schuldig geworden sind. Nimm uns in Gnaden an und schenke uns den Frieden von und mit dir!

Vater, wir wollen unsere Herzen jetzt für dich öffnen und dich einladen, uns zu erfüllen.

Bitte schenke uns offene Ohren, dass wir deutlich deine Stimme vernehmen und verstehen, was du uns heute sagen möchtest.

Wir freuen uns jetzt auf die Begegnung mit dir und deinem Wort und bitten um deinen Segen für diese Zeit des Gottesdienstes.

AMEN

Text-Lesung (2 Minuten)

Psalm 131

1 Von David, ein Wallfahrtslied. HERR, mein Herz ist nicht hoffärtig, und meine Augen sind nicht stolz. Ich gehe nicht um mit großen Dingen, die mir zu wunderbar sind.

2 Ja, ich ließ meine Seele still und ruhig werden; wie ein kleines Kind bei seiner Mutter, wie ein kleines Kind, so ist meine Seele in mir.

3 Israel, hoffe auf den HERRN von nun an bis in Ewigkeit!

(Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft)

Drei Lobpreis Lieder (12 Minuten)

Hinführung:

Nun wollen wir 3 Lieder singen, die unseren gegenwärtigen Gott besingen. Er ist der Friede und gibt Gnade.

Wenn Friede mit Gott  (Video einer Band von EG & CVJM Rechtenbach)

Liedzettel Lied 2

Gott ist gegenwärtig (Video einer Band von EG & CVJM Rechtenbach)

Liedzettel Lied 3

Jesu meines Lebens Leben

Liedzettel Lied 4

Stille vor Dir

Souverän (Video einer Band von EG & CVJM Rechtenbach)

Wunderbarer Gott (Video einer Band von EG & CVJM Rechtenbach)

Wunder (Video einer Band von EG & CVJM Rechtenbach)

Predigt von Jonathan Borau zum Thema Seelenfrieden, Jesaja 66,11-14

Die Predigt findet Ihr auf dem gesonderten Blatt zum Lesen oder unter folgenden Link zum Hören und Sehen.

Lied (4 Minuten)

„Ohne dich“

Liedzettel Lied 5

Kollekte (2 Minuten)

Habt Ihr Eure „Kollektendose“ parat? Dann dürft Ihr jetzt wieder gerne einen angemessenen Betrag dort hineinlegen. Wir danken Euch herzlich für Eure Großzügigkeit und Opferbereitschaft.

Für die Rechtenbacher Gemeindemitglieder geht es hier auf die Spendenseite.

Abkündigungen (2 Minuten)

Am Freitag steht die Jahreshauptversammlung der Evangelischen Gemeinschaft Rechtenbach an. Herzliche Einladung an alle EG-Mitglieder.

Wer aufgrund der Pandemie nicht physisch daran teilnehmen will, der ist herzlich eingeladen von der ausnahmsweise möglichen Briefwahl Gebrauch zu machen.

 

Wir werden nicht müde, Euch die Zuhause Jungschar anzubefehlen: www.eg-cvjm-rechtenbach.de. Bitte ladet immer wieder die Kinder dazu ein. In den Ferien wird es eine Ferien-Zuhause-Jungschar geben.

In der nächsten Woche wird Christian Sewerin hier beim Zuhause Gottesdienst und auch präsentisch im Vereinshaus predigen. Herzliche Einladung auch dazu! Der Präsenzgottesdienst findet um 18.00 Uhr statt und man sollte sich dazu bei Dierk Rink anmelden: dierk@sd-rink.de

Gebet (Fürbitte) (3 Minuten)

Herr Jesus Christus!

Du hast durch Deinen stellvertretenden Tod am Kreuz die Gottestrennung überwunden und mit uns Frieden geschlossen. Dafür können wir Dir nicht genug danken.

Aber wir bekennen Dir, dass dein umfassender Frieden nicht immer unser Herz erfüllt. Da macht sich viel zu häufig Unruhe und Unzufriedenheit breit. Bitte hilf uns, die Ruhe und den Frieden wieder neu bei Dir zu suchen und zu finden. Dein Friede ist höher ist als alle menschliche Vorstellungskraft und er will unvorstellbar tiefe Wirkungskraft entfalten. Schenk uns diesen deinen Frieden.

Wir bitten dich: Herr erbarme dich!

Dieser Friede ist viel mehr als die Abwesenheit von Krieg. Aber wir wollen Dir heute Morgen auch die Menschen in den Kriegsgebieten dieser Welt anbefehlen. Bitte unterbreche die Todesspirale von Gewalt und Gegengewalt.

Wir bitten dich: Herr erbarme dich!

Wir beten auch um Segen und Schutz für alle Missionare, die dein Wort austeilen, heute besonders auch für Ina Schütte und Jonathan Borau. Danke, dass du es bist, der ihrem Dienst Vollmacht und Kraft verleiht. Möge Ihre Saat reichlich aufgehen.

Wir bitten dich: Herr erbarme dich!

Herr, wir brauchen dich jeden Tag. Bitte geleite uns durch deinen guten heiligen Geist durch die kommende Woche und schenke und bewahre uns deinen Frieden

AMEN

 

Und gemeinsam wollen wir beten, wie Jesus es seinen Jüngern und uns beigebracht hat:

Vaterunser

Vater unser im Himmel.

Dein Name werde geheiligt.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

AMEN

„Komm zu Jesus“

(Liedzettel Lied 6 )

Sendung und Segen

Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und dich zu schützen.

Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren vor der Heimtücke böser Menschen.

Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst.

Der Herr sei in dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.

Der Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen, wenn andere über dich herfallen.

Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.

So segne dich der gütige Gott.

AMEN

Musikalische Verabschiedung (4 Minuten)

Schöne (geistliche) Musik

(CVJM Posaunenchor Rechtenbach)

Aktion für die Kinder:

Aktion für die Kinder

Zur Zuhause-Jungschar

Zuhause-Jungschar